Mass Effect – Aufbruch ins Universum [Folge 1-3]

Jana Shepard Abenteuer in Mass Effect Universum

Rettet zusammen mit Commander Shepard und mir die Galaxie vor dem verräterischen Ex-Spectre Saren.

Mission auf Eden Prime – Mass Effect #1

Willkommen beim neuen Let’s Play Mass Effect. Als Jana Shepard sollen wir auf Eden Prime einen antiken Sender sicherstellen.

 

Ankunft auf Citadel – Mass Effect #2

In dieser Folge des Let’s Play Mass Effect verfolgen wir Saren auf Eden Prime bis zum Sender. Dort erhält Shepard eine Vision vom Untergang des Universums. Natürlich muss davon der Rat informiert werden. Aus diesen Grund nimmt die Normandy Kurs auf die Citadel.

 

Neue Verbündete – Mass Effect #3 

In der letzten Folge des Let’s Plays Mass Effect konnten wir den Rat von Sarens Verrat noch nicht überzeugen. Aus dem Grund müssen wir Beweise gegen ihn finden. Dabei helfen uns unsere neuen Alien-Begleiter Garrus Vakarian, Tali’Zorah nar Rayya und Urdnot Wrex.

Mehr zu Mass Effect findet ihr hier.

Spende/Donation  | Youtube | Google+ | Twitter | Webseite | Facebook

Zur offiziellen Seite von Mass Effect

Die Vorgeschichte von Mass Effect

Die Handlung beginnt im Jahr 2183. 35 Jahre zuvor hatte die Menschheit auf dem Mars Artefakte und Ruinen der Protheaner, einer offenbar ausgestorbenen, aber technologisch extrem weit fortgeschrittenen Zivilisation, entdeckt. Nach der Untersuchung und Entschlüsselung der protheanischen Artefakte konnten die Menschen schließlich Raumfahrtantriebe mit Überlichtgeschwindigkeit entwickeln und entdeckten auch die Massenportale, mit denen sie schnell in andere Planetensysteme reisen können. Kurz darauf wurden zahlreiche menschliche Kolonien innerhalb der Milchstraße errichtet.
Im Jahr 2157 trafen Menschen erstmals auf eine intelligente außerirdische Spezies, die Turianer. Es kam zum sogenannten Erstkontaktkrieg, der jedoch kurz darauf auf Intervention des Citadel-Rats beendet wird. Die Citadel ist eine Raumstation im Serpent-Nebel, die als Sitz einer intergalaktischen Weltregierung dient. Die einflussreichsten Spezies, Asari, Turianer und Salarianer, sind mit einem eigenen Ratsherren im Citadel-Rat vertreten, weniger einflussreiche Spezies versuchen in der Regel ihre Interessen durch eine Botschaft auf der Citadel wahren zu lassen. Die Menschheit entsendet daraufhin ebenfalls einen eigenen Botschafter und versucht sich in die intergalaktische Gesellschaft friedlich zu integrieren. Da die Menschen aber zu den am stärksten expandierenden und aufstrebendsten Völkern der Citadel gehören, begegnen ihnen insbesondere die Turianer mit einem gewissen Misstrauen.

Die Handlung von Mass Effect

Mass Effect stellt den Beginn der Trilogie dar und handelt von Commander Shepard, ein Soldat der Allianz der Menschen, der auf einer geheimen Mission im Namen des Rates ein altes Artefakt der Protheaner bergen soll. Als sich dabei allerdings unerwartete Dinge ereignen, erfährt er von einer drohenden Invasion einer unbekannten Rasse und bekommt den Auftrag als neu ernannter Spectre, eine Spezialeinheit des Rates, weitere Informationen zu sammeln und die mögliche Bedrohung abzuwenden.
Während des Spiels trifft der Spieler einige andere Charaktere, die er zu seiner Crew rekrutieren kann. Im Weltraum kann der Spieler mit seinem Raumschiff navigieren und dabei verschiedene Planeten und Orte ansteuern und teilweise auch auf ihnen landen. Auf Planeten kann je nach Ort und Situation zu Fuß oder in einem Geländefahrzeug fortbewegt werden. Die Kämpfe laufen in Echtzeit ab und basieren auf dem Einsatz von Schusswaffen, Techniken oder Biotik. Von allen Crewmitgliedern sind immer Shepard sowie zwei weitere Mitglieder als Gruppe gemeinsam aktiv. Die Gruppenmitglieder können im Gegensatz zu Shepard nicht direkt gesteuert werden, sondern nehmen nur Befehle auf. Die Geschichte wird durch Dialoge und Missionen vorangetrieben.

About Eisenseele

Gaming mit Herz und Eisenseele. Leidenschaftlicher Videospiele-, Serien- und Kino-Fan. Liebt Podcast (hören und produzieren). Wird manchmal mal als Rollenspiel-Onkel bezeichnet (wegen des Faibles für RPGs). Kann aber auch (fast) jedem anderen Genre kann etwas abgewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.